Die Wettsteuer in Deutschland – Die 5% Steuer legal umgehen

Im Sommer 2012 wurde im Rahmen des Glücksspielstaatsvertrages eine Wettsteuer auf Sportwetten in Deutschland eingeführt. Der Staat möchte durch die zusätzliche Steuer Mehreinnahmen erwirtschaften und zudem den Sportwettenmarkt regulieren. Von der Zwangsabgabe zur Höhe von 5 % Wettsteuer sind nicht nur in Deutschland ansässige Wettanbieter betroffen, sondern auch Wettanbieter, die ihre Dienste aus dem Ausland für deutsche Kunden anbieten.

Allgemein hat die Einführung der Wettsteuer sowohl bei den Buchmachern als auch bei den Wettern für viel Unmut und Unsicherheit gesorgt. Gerade kleinere Unternehmen und auch Unternehmen, die erst gerade am Markt bestehen, sind durch die Zwangsabgabe in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten gekommen. Dies insbesondere deshalb, weil erfahrene und erfolgreiche Wettanbieter oftmals die Wettsteuer komplett für die Kunden übernehmen und somit eine stabile Kundenbindung erzielen können.